Gesichtswasser selber machen

„Der Spiegel weiß davon: ein Gesicht muss täglich neu aufgebaut werden.“

Martin Gerhard Reisenberg

Kühle Wintertage mit viel Wind, trockener Luft und Kälte. Der Winter ist da und wir ziehen uns wärmer an. Auch unsere Haut muss sich an die kühlen Temperaturen und den Wetterwechsel anpassen und ein natürliches Gesichtswasser darf dabei auf keinen Fall fehlen! Unser Gesicht sagt schließlich mehr als tausend Worte und nachdem die warmen Sommernächte vorüber sind, können wir es uns nun mehr im Inneren gemütlich machen und Zeit mit der Herstellung eines Gesichtswassers verbringen….

Warum Gesichtswasser selber machen?

Viele übliche Gesichtswasser, die du in der Drogerie oder Apotheke findest, enthalten Alkohol. Dieser sorgt dafür, dass die Haut austrocknet und schadet ihr letztendlich mehr als dass es hilft. Auch in der Naturkosmetik wird er oft verwendet! Außerdem sind noch chemische Zusatzstoffe enthalten, die unsere Hautzellen schwächen können, und sie sind meist in Plastik verpackt, das du später entsorgen musst.

Stellst du dein eigenes Gesichtswasser her, bestimmst du selbst, was hineinkommt. Von ätherischen Ölen und deinen liebsten Düften (z.B. Rosenblüten, Lavendel oder Thymian) bis hin zu natürlichen Pflanzen wie Aloe Vera kannst du frei auswählen und kannst hier kreativ werden! Das DIY Gesichtswasser lässt sich auch wunderbar als Geschenk verpacken und an deine Freundin, Mutter oder jemand anderes verschenken. Ein selbst gemachtes Geschenk ist doch immer besser als ein gekauftes… Und letztendlich verzichtest du natürlich auf die Plastikverpackung, wenn du dein Gesichtswasser selbst herstellst – ein Punkt für die Umwelt!

Was bringt dir Gesichtswasser?

Unsere Haut im Gesicht ist besonders empfindlich. Daher ist eine regelmäßige Reinigung besonders wichtig. Dies gilt für alle Hauttypen und ein Gesichtswasser kann dir außerdem eine Erfrischung bieten, wenn du es brauchst. Besonders an heißen Sommertagen kannst du dein natürliches Gesichtswasser im Kühlschrank aufbewahren und bei Bedarf auf das Gesicht sprühen. In der Regel wird ein Gesichtswasser morgens und abends angewendet. Besonders dann, wenn du Schminke verwendest, ist ein Gesichtswasser unentbehrlich und sollte nach dem Abschminken verwendet werden, damit auch die letzten Schmutzpartikel aus den Poren verschwinden. Auf diese Weise bleibt deine Haut jung und frisch!

Was benötige ich für selbstgemachtes Gesichtswasser?

Für das Gesichtswasser benötigst du die folgenden Zutaten:

  • Ein Hydrolat (entsteht bei der Wasserdampfdestillation von ätherischen Ölen)
  • Früchte und Kräuter (z.B. Gurke, Aloe Vera, Minze, Thymian, Orange)
  • Ätherische Öle (z.B. Lavendelöl, Teebaumöl oder Zitrusöl)
  • Eine ausgekochte dunkle Flasche

Basiszutaten

Destilliertes Wasser

Das Hydrolat ist das destillierte Wasser, das beim längeren Kochen von Wasser entsteht und ausgesiedet wird. Destilliertes Wasser wird in der Naturkosmetik genutzt, da es 100% rein ist und keine Keime oder Kalk mehr enthält, die für Pickel und Mitesser sorgen. Du kannst dir somit sicher sein, dass dein Gesichtswasser natürlich und schonend für deine Haut ist. Wie du ein Hydrolat selbst herstellen kannst, verraten wir dir in unserem Artikel zum selbst gemachten Rosenwasser. Wenn du lieber den frischen Duft von Orangenblüten auf deiner Haut spüren möchtest, kannst du das Rezept hier nachlesen.  

Früchte und Kräuter

Du kannst dein Gesichtswasser natürlich rein herstellen und musst weder Früchte noch Kräuter nutzen. Ich bevorzuge allerdings ein leicht duftendes Gesichtswasser, mit dem ich meine Haut hin und wieder erfrischen kann und das mich an die tunesischen Urlaubstage erinnert. Kräuter wie Rosmarin, Minze oder Thymian sind wunderbare pflanzliche Duftstoffe im Gesichtswasser. Wie wäre es mit Aloe Vera, die besonders erfrischend und feuchtigkeitsspendend ist? Natürlich kannst du auch Früchte wie Orangenschalen, Grapefruit oder Zitronenschalen verwenden, die deinem Gesichtswasser einen süßen Duft verleihen.

Ätherische Öle

Möchtest du lieber ein ätherisches Öl verwenden, hast du hier die Chance, ein paar Tropfen deines Lieblingsöls zu deinem Gesichtswasser zu geben, wie Lavendel-, Jasmin- oder Teebaumöl. Jede Pflanze und damit auch jedes Öl bringt seine eigenen Eigenschaften mit sich. So wirkt Lavendel beruhigend auf eine irritierte Haut und Zitrusöl wirkt erfrischend und klärend. Und natürlich kannst du mehrere Öle miteinander vermischen und deine eigene Kreation herstellen!  

Ausgekochte Flasche (am besten Braunglas)

Nachdem das destillierte Wasser abgekocht und abgekühlt ist, kannst du es in eine ausgekochte Flasche abfüllen. Am besten nutzt du ein dunkles Glas, damit das Wasser sonnengeschützt bleibt und so lange wie möglich hält.

Wie oft solltest du Gesichtswasser verwenden?

Du kannst das Gesichtswasser entweder täglich zur Reinigung verwenden (morgens und abends) oder zur Erfrischung für zwischendurch, wie zum Beispiel im Sommer. Außerdem kannst du es auch für den gesamten Körper verwenden und dadurch eine besonders gute Erfrischung erhalten, wenn du sie brauchst!

Wie lange ist selbst gemachtes Gesichtswasser haltbar?

Bewahrst du dein Gesichtswasser im Kühlschrank auf und benutzt eine Braunglasflasche, ist es für mehrere Tage haltbar. Das Gute an der Lagerung im Kühlschrank ist zudem, dass du auch immer gleich eine Abkühlung erhältst und mit einem frischen Kopf durchstarten kannst. Oder wenn du dich einfach mal nach einer kleinen Pause sehnst…

6 Rezepte 

Für jeden Hauttypen haben wir für dich ein passendes Rezept gefunden. Das destillierte Wasser kannst du auch durch ein Hydrolat aus frischen Kräutern oder Früchten ersetzen und so selbst erfinderisch werden!

Gesichtswasser für normale Haut

Besonders in den kalten Wintermonaten neigt unsere Haut dazu, dass sie austrocknet und verspannt. Die starken Temperaturunterschiede zwischen der eiskalten Luft draußen und der warmen Heizungsluft im Haus kann auch eine normale Haut strapazieren. Es ist daher gut vorzusorgen und deine Haut zu schützen. Eine natürliche Mischung aus Rosenwasser und Kamille tut jeder Haut gut!

Die Zutaten:

  • 1 EL Rosenwasser
  • 2 EL Kamillentee
  • destilliertes Wasser (oder ein Hydrolat)

Vermische alle Zutaten miteinander und du erhältst ein veganes, rein pflanzliches Gesichtswasser für jede Jahreszeit!

Gesichtswasser für trockene Haut

Gesichtswasser mit Grünem Tee

Besonders im Herbst und Winter, aber auch an warmen Sommertagen kann die Haut trocken wirken. Dies gilt besonders für Menschen mit trockener Haut. Damit die Haut weicher und geschmeidiger wird, kann grüner Tee mit Gurkenwasser angewendet werden.

Die Zutaten:  

  • 1 EL grüner Tee
  • ½ Salatgurke
  • 100 ml destilliertes Wasser (oder ein Hydrolat)

Übergieße den grünen Tee mit heißem Wasser und lasse ihn für 2-3 Minuten ziehen. Gieße das Wasser ab und lasse es abkühlen. In der Zwischenzeit kannst du die Salatgurke in dem Wasser pürieren und anschließend abseihen. Den abgekühlten Tee mit dem frischen Gurkenwasser vermischen und in eine Flasche abfüllen!

Gesichtswasser mit Aloe Vera

Aloe Vera gilt als Weichmacher für jede Haut. Außerdem strafft es das Collagen und schenkt deiner Haut eine gründliche Feuchtigkeit.

Die Zutaten: 

  • 50 ml purer Aloe Vera Saft
  • 50 ml Rosenwasser (oder ein Hydrolat)

Vermische die beiden natürlichen Zutaten miteinander und du erhältst einen natürlichen Feuchtigkeitspfleger!

Gesichtswasser straffend gegen Falten

Gesichtswasser mit Minze

Minze riecht und schmeckt nicht nur gut, sondern erfrischt unsere Haut – von innen und außen! Es ermuntert das Gemüt und kann uns neue, frische Energie schenken.

Die Zutaten:

  • 10 Minzblätter
  • destilliertes Wasser
  • 3-4 Tropfen Lavendelöl (bei Bedarf)

Übergieße die Minzblätter mit heißem Wasser und lasse sie für 10 Minuten ziehen. Gieße das Wasser dann ab und lasse es abkühlen. Dann kannst du es in eine Flasche abfüllen und bei Bedarf noch mit 3-4 Tropfen Lavendelöl verfeinern. 

Gesichtswasser mit Aloe Vera

Aloe Vera gilt als eine der beliebtesten Pflanzen in der Kosmetik. Und das aus gutem Grund: denn Aloe auf der Haut lässt Falten dahinschmelzen und die Haut entspannen. Wer es selbst ausprobiert hat, kennt die tollen Eigenschaften dieser tropischen Pflanze….

Die Zutaten:

  • 4 EL Aloe Vera Saft
  • destilliertes Wasser (oder ein Hydrolat)
  • 3-4 Tropfen ätherisches Öl (z.B. Lavendel- oder Rosmarinöl)

Vermische alles gut miteinander und verwende es direkt auf der Haut. Ein Tipp: hast du eine Aloe Vera Pflanze zuhause, kannst du den Saft der Aloe Vera direkt auf die Haut auftragen – wie eine feine Gesichtsmaske!

Gesichtswasser klärend gegen fettige Haut und Pickeln

Gesichtswasser mit Teebaumöl

Teebaumöl agiert auf der Haut mit einer schützenden, antibakteriellen Wirkung. Auch im Gesichtswasser kannst du Teebaumöl anwenden und es auf seine eigene Art und Weise auf die kleinen Mitesser wirken lassen.

Die Zutaten:

  • Rosenwasser oder destilliertes Wasser
  • 3-4 Tropfen Teebaumöl
  • 2-3 Tropfen Lavendelöl

Vermische alles gut miteinander und fülle es in eine Flasche ab.

Gesichtswasser mit Apfelessig

Apfelessig werden viele positive Eigenschaften zugesagt, wie z.B. die Beruhigung der Haut und das Abtragen von altem Talg.

Die Zutaten:

  • 25 ml Apfelessig
  • 75 ml destilliertes Wasser (oder ein Hydrolat)
  • 4-5 Tropfen ätherisches Öl (z.B. Zitronen- oder Orangenöl)

Vermische alles gut miteinander und fülle es in eine Flasche ab. Es mag zwar nicht gut riechen, doch was tut man nicht alles für eine gesunde, klare Haut…. Mit ein paar Tropfen Zitronen- oder Orangenöl kannst du diesem Gesichtswasser natürlich einen angenehmeren Duft verleihen!

Gesichtswasser zur Erfrischung im Sommer – Minze, Aloe und Zitrone

Eine Kombination aus verschiedenen pflanzlichen Elementen auf deiner Haut. Eine Abkühlung, nach der sich deine Haut an jedem heißen Sommertag sehnt!

Die Zutaten:

  • 10 Blätter Minze
  • 2 EL Aloe Vera
  • 100 ml Wasser
  • 1 Zitrone

Übergieße die Minzblätter mit heißem Wasser und lasse sie für 10 Minuten ziehen. Ist das Wasser abgekühlt, gieße die Blätter ab und mische das Wasser mit dem Zitronenwasser. Gib den Aloe Vera Saft hinzu, vermische alles gut und fülle es in eine Flasche ab.

Haben wir dich inspiriert und vielleicht hast du deine eigenen Rezeptideen gefunden? Wir freuen uns wie immer auf dein Feedback und Inspirationen!

Schreibe einen Kommentar

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt.
0 Artikel - 0,00